(Un)wissen - Impro-Gastspiel bei den Hottenlotten

Nick Maaß aus Bielefeld spielte und trainierte viele Jahre regelmäßig bei den Hottenlotten in Bochum mit. Mit der Beendigung seines Studiums und dem Wegfall des Semestertickets verlegte er seinen Arbeitsschwerpunkt nach Bielefeld. Er ist aktuell weiterhin Teil des Mordart à la carte-Teams, weshalb ein regelmäßiger Kontakt weiterhin besteht. Daraus entstand die Idee für das heutige Gastspiel und wir freuen uns sehr auf einen tolles Gastspiel in der erste Hälfte und eine inspirierende gemeinsame zweite Hälfte dieses Abends:



Unser Leben schwankt zwischen Realität und Fiktion. Wir navigieren im Alltag recht gut zwischen den Extremen dieser beiden Positionen: Aus dem Fenster schauen = Realität, Netflix anmachen = Fiktion. Doch zwischen Wissen, Glauben und Meinen sind die Grenzen selten so eindeutig, wie viele es gerne behaupten. Begriffe, wie „kritisch“ und „skeptisch“ werden von Querdenkern vereinnahmt und Überzeugungen scheinen immer mehr damit zu tun zu haben, sich zu entscheiden, welchem Tribe man angehören möchte. Mit voller Wucht stellen wir Behauptungen auf, überspielen die eigentliche Unsicherheit und leugnen die Fragilität unseres Wissens-Fundaments. 



Nick Maaß und Tobias Sailer entfalten improvisierend, wie in der Kommunikation Wissen entsteht, automatisch Annahmen gemacht werden und ob nicht auch alles ganz anders sein könnte. Dafür sezieren sie auf der Theaterbühne eine scheinbar geteilte und gleich verstandene Fiktion, entfalten alternative Deutungen und ziehen die kleinen und großen Missverständnisse ins Licht. Tobias Sailer und Nick Maaß haben sich in der Pandemie über das von Nick Maaß organisierte Festival Impro Fest Online (IFO) über Zoom kennengelernt, bei dem eine weltweite Community von Improspieler:innen regelmäßig zusammenkommen, um bei Workshopleiter:innen aus über 50 Ländern zu lernen und gemeinsam zu improvisieren.



Dabei haben sie schnell gemerkt, dass sie beide die Frage interessiert, was mit improvisiertem Theater noch alles möglich ist und viele lange Abende über Zoom darüber diskutiert. Dabei kamen sie darauf, dass der Begriff des Wissens nicht nur in Zeiten von Fake News hochaktuell, sondern auch zentral für die Improvisation ist. Tobias Sailer ist nicht nur über seine Arbeit im AMS! Theater, bei BIK CITY Impro und dem Fliegende Funken Festival eine Schlüsselfigur der Bremer Impro-Szene, sondern bringt als studierter Philosoph einen erkenntnistheoretischen Blick auf das Thema Wissen mit. Nick Maaß ist Leiter von Impro Bielefeld und einer der Protagonisten einer jungen Generation von Improspieler:innen aus Deutschland, die international mit neuen Impulsen für Aufsehen sorgen. Er ist zudem nicht nur historisch sondern auch kriminologisch interessiert, was ihn zu einem Experten für die Manipulation von Informationen macht.



Ein wirklich außergewöhnliches Gastspiel von und mit ganz außergewöhnlichen Kollegen.


Kulturhaus Thealozzi, Pestalozzistr. 21, 44793 Bochum,
Eintritt: 12,- Euro / erm. 10,- Euro
Vorbestellung unter: (Un)wissen

Zurück