IST DAS IMPROVISATIONSTHEATER?

home
sp

So und nicht anders wie auf diesem Archivbild stellen sich noch viele Menschen Improvisationstheater zumeist vor, die vorher noch nie etwas davon gehört oder gesehen haben.

Das ist eine schon lange überholte Vorstellung.
Sie sitzt aber noch in vielen Köpfen fest, die Impro gar nicht kennen. Das führt zu der schwierigen wie spannenden Frage:

Wie aber lässt sich Improvisationstheater überhaupt erklären?

Es sei allen gesagt, die Impro noch nicht kennen: Impro läßt sich nicht erklären. Es läßt sich nicht so beschreiben, dass irgendjemand eine Idee davon bekäme, was er bei einer Vorstellung zu sehen bekäme.

Denn
Impro ist interaktiv und lebt von der Spannung zwischen Schauspielern auf der Bühne und dem Publikum. Wenn wir nach unserem Improkrimi Mordart die Bühne verlassen, dann haben 80 Zuschauer 80 verschiedene Geschichten mit 80 verschiedenen Wahrheiten und 80 verschiedenen Bildwelten gesehen. Denn Impro entsteht in euren Köpfen.

Und das macht es so schwer beschreibbar und wenig erklärbar. Deshalb ist es so wenig massenmedientauglich. Auch wenn es den Weg ins Fernsehen gefunden hat, so ist es dort doch nicht das gleiche wie im Theater. Impro ist oft lustig aber Impro kann auch spannend und traurig und ernst und nachdenklich sein. Im Fernsehen ist nur das "lustige", das schnelle und komödiantische Impro zu sehen. Die Magie zwischen Bühne und Zuschauern wird vom Medium weggefilter. Selbst auf Videos, die im Theater mitgeschnitten wurden, fehlt die Ebene zwischen uns und unserem Publikum. Deshalb ist es so schwierig, Impro zu kommunizieren.

Man kann es nicht festhalten und nicht abbilden.
Man kann es nur erleben.

Was als erfahrener Improspieler auf folgende Frage antworten?

impro

Hierzu für die Presse einige zeitlos gültige Aussagen:

IMPROVISATIONSTHEATER bieten euch die Hottenlotten aus Bochum. Seit 1992 nehmen wir die Vorschlägen des Publikums als Vorgabe und entwickeln daraus direkt auf der Bühne rasante, absurde, spannende, traurige und manchmal gar anrührende Geschichten, die ihren Platz nur in eurer Erinnerung behalten. Denn was ihr hier zu sehen bekommt das seht ihr immer nur einmal. Jede Aufführung Premiere und Derniere zugleich und niemals wiederholbar!

IMPROVISATIONSTHEATER ist eine Theaterform, die verschiedene Übungenen des klassischen und modernen Schauspielunterrichtes in einer vor Publikum spielbaren Variante vereint. Aus Canada, von dem Theaterpädagogen KEITH JOHNSTONE bekannt gemacht, kam dieser dort sehr erfolgreiche Kunstspaß nach Deutschland und schließlich nach Bochum. Und hier wird er von den Hottenlotten seit ihrer Gründung 1992 um immer neue Facetten bereichert.

Und das ist natürlich alles besser gesehen als erklärt:
Deshalb schauen Sie es sich an + machen Sie sich selbst ein Bild!